printed by

Dimension: px
Commencer à balayer dès la page:

Download "printed by www.klv.ch"

Transcription

1 Zentralkommission für die Lehrabschlussprüfungen des Verkaufspersonals im Detailhandel Lehrabschlussprüfungen für Detailhandelsangestellte 2006 Französisch Leseverständnis und gelenkte Sprachproduktion Serie 4/4 Kandidatennummer: Name: Vorname: Datum der Prüfung: Punktezahl max. 60 Punkte) Note: Die Experten: Diese Prüfungsaufgabe darf 2006 nicht im Unterricht verwendet werden. Die Zentralkommission hat das uneingeschränkte Recht, diese Aufgabe für Prüfungs- und für Übungszwecke zu verwenden. Eine kommerzielle Verwendung bedarf der Bewilligung des Autors, des Inhabers des Urheberrechtes. HAG

2 Partie A Points Mettez une croix si l affirmation est correcte par numéro plusieurs affirmations peuvent être correctes). Attention: Il y en tout six réponses correctes. 1. En Suisse, l endettement touche 80 % des jeunes 25% des jeunes un ménage sur dix 2. Avec ce jeu BudgetGame, on apprend à jeter son argent par la fenêtre à tenir une comptabilité à s amuser avec l argent 3. BudgetGame est théorique très difficile très concret 4. Le centre social protestant de Vaud conseille des personnes qui gagnent peu d argent n ont pas assez de travail ont une mauvaise gestion de leur argent 5. La campagne nationale de prévention lancée par les Bâlois s appelle Excel plus Max.Money BudgetGame Total partie A

3 Partie B Points Répondez en allemand aux questions suivantes Stichworte genügen) 1. Que dit le titre du texte? deux éléments) a) b) 2. Combien de ménages ont en Suisse des problèmes d argent? 3. Combien de pour-cent de jeunes ont en Suisse des problèmes d argent? 4. 80% des adultes s endettent avant quel âge? 5. Quel est le montant de la dette en 2004? 6. Que dit Sylvain du jeu Postfinance? trois éléments) a) b) c) 7. Où Sylvain a-t-il joué au jeu Postfinance? 8. Que fait Matthieu pour gérer son budget? trois éléments) a) b) c) 9. Pourquoi les gens vont-ils au centre social protestant du canton de Vaud? 10. «Max.Money» s adresse à des gens de quel âge? 11. Dans leur campagne nationale, que prévoit plusminus pour les jeunes qui parlent le français? deux éléments) a) b) Total partie B

4 Bitte wenden!

5 Partie C: Brief Points Beachten Sie, dass Ort, Datum, Anrede und Grussformel auch Punkte beinhalten! 1. a) Ort, Datum: 1. b) Anrede: c) Grüsse: Total partie C

6 Partie D: Aufforderungen Points 1. Erklären Sie einem Kunden, er dürfe nur drei Artikel in die Kabine zum Probieren mitnehmen. 2. Machen Sie einer Kundin begreiflich, dass die Dekoration in der Ausstellung nicht zu verkaufen ist. 3. Erklären Sie einem Kunden, dass der Bancomat sich gleich um die Strassenecke befindet. 4. Fragen Sie Ihre Kollegin Olivia, wie viel sie letzten Monat für ihre Freizeit ausgegeben habe. Total partie D

7 Leseverständnis Beilageblatt zu Serie 4/ Les Suisses croulent 1) sous les factures. Les jeunes sont très touchés 2). Un ménage sur dix est endetté 3) et 25% des jeunes. 80% des adultes surendettés 3) ont contracté 4) leurs créances 5) avant 25 ans. Le montant de la dette est passé de francs en 2000 à francs en Postfinance a lancé un projet pédagogique interactif sur Internet. BudgetGame propose aux moins de 17 ans d apprendre des techniques comptables 6). Dans ce jeu, on devient manageur d un groupe de rock. Les élèves de la classe de comptabilité 7) de Corinne Müller ont entre 14 et 15 ans et en gardent un bon souvenir. «Le jeu est bien fait, il est très concret. Il n y a pas trop d aspects théoriques» dit Sylvain. La classe est mieux préparée pour le premier salaire. Matthieu raconte: «Mes parents m ont demandé de tenir un budget. Chaque jour, je remplis une tabelle Excel. Je la montre ensuite à mes parents et on en discute.» Voilà l expérience du centre social protestant du canton de Vaud: «Les personnes ne viennent pas ici à cause d une mauvaise gestion de leur budget, mais parce que leurs entrées d argent sont faibles.» Le service spécialisé bâlois plusminus a commencé une campagne nationale de prévention 8) pour les 16 à 25 ans qui s appelle «Max.Money». Un site Internet et une brochure en français sont prévus. D après «Migros Magazine 20», 17 mai ) crouler = zusammenbrechen 2) touchés = hier: betroffen 3) sur)endetté = hoch)verschuldet 4) contracté = angehäuft, gemacht 5) des créances = hier: Schulden 6) des techniques comptables = Buchhaltungstechniken 7) la classe de comptabilité = die Buchhaltungsklasse / der Buchhaltungsunterricht 8) une campagne nationale de prévention = eine nationale Vorsorgecampagne Bitte wenden!

8 Gelenkte Sprachproduktion Nach der Lehre planen Sie einen Sprachaufenthalt von einem halben Jahr in einer Sprachschule in Avignon. Sie haben bereits die Unterlagen dieser Schule und benötigen noch zusätzliche Informationen. Schreiben Sie einen Brief mit folgendem Inhalt: 1. a) Ort, Datum 1. b) Anrede 2. Sagen Sie, Sie hätten gerade eine 3-jährige Lehre abgeschlossen und Ihr Niveau in Französisch sei mittelmässig. 3. Fragen Sie, welches Sprachdiplom Sie nach einem Aufenthalt von einem halben Jahr werden erreichen können. 4. Beschreiben Sie, wie Sie untergebracht sein möchten. zwei Elemente / Sätze) 5. Sie möchten auch erfahren, welchen Nationalitäten die Mitschüler angehören und wie alt sie sind. 6. Stellen Sie zwei Fragen zu den kulturellen Einrichtungen der Stadt. zwei Elemente / Sätze) 1. c) Grüsse Schreiben Sie den Brief bei Teil C! Bitte wenden!

Lösungen Bewertungen. printed by www.klv.ch. Französisch. Zentralkommission für die Lehrabschlussprüfungen des Verkaufspersonals im Detailhandel

Lösungen Bewertungen. printed by www.klv.ch. Französisch. Zentralkommission für die Lehrabschlussprüfungen des Verkaufspersonals im Detailhandel Zentralkommission für die Lehrabschlussprüfungen des Verkaufspersonals im Detailhandel Lehrabschlussprüfungen für Detailhandelsangestellte 007 Französisch Leseverständnis und gelenkte Sprachproduktion

Plus en détail

Französisch. Zentralkommission für die Lehrabschlussprüfungen der NKG. Leseverständnis

Französisch. Zentralkommission für die Lehrabschlussprüfungen der NKG. Leseverständnis Zentralkommission für die Lehrabschlussprüfungen der NKG Französisch Leseverständnis Lehrabschlussprüfungen 006 für Kauffrau / Kaufmann Basisbildung (B-Profil) Serie /3 Kandidatennummer: Name: Vorname:

Plus en détail

printed by www.klv.ch

printed by www.klv.ch Zentralkommission für die Lehrabschlussprüfungen der NKG Lehrabschlussprüfungen 2006 für Kauffrau/Kaufmann Erweiterte Grundbildung (E-Profil) Französisch Leseverständnis Schriftliche Produktion Serie 1/3

Plus en détail

ABSCHLUSSPRÜFUNGEN 2014 KAUFFRAU UND KAUFMANN ZENTRALE PRÜFUNG BIVO SCHULISCHER TEIL. Nummer der Kandidatin / des Kandidaten.

ABSCHLUSSPRÜFUNGEN 2014 KAUFFRAU UND KAUFMANN ZENTRALE PRÜFUNG BIVO SCHULISCHER TEIL. Nummer der Kandidatin / des Kandidaten. 1 Punkte ABSCHLUSSPRÜFUNGEN 2014 KAUFFRAU UND KAUFMANN ZENTRALE PRÜFUNG BIVO SCHULISCHER TEIL FRANZÖSISCH SERIE 1 LESEVERSTEHEN KANDIDATIN KANDIDAT Nummer der Kandidatin / des Kandidaten Name Vorname Datum

Plus en détail

Lösungen Bewertungen. Französisch. Zentralkommission für die Lehrabschlussprüfungen der kaufmännischen und der Büroangestellten.

Lösungen Bewertungen. Französisch. Zentralkommission für die Lehrabschlussprüfungen der kaufmännischen und der Büroangestellten. Zentralkommission für die Lehrabschlussprüfungen der kaufmännischen und der Büroangestellten Lehrabschlussprüfungen für kaufmännische Angestellte 00 Französisch Leseverständnis Serie / Lösungen Bewertungen

Plus en détail

Französisch. Hörverstehen. Serie 2/3. Kandidatennummer: Name: Vorname: Datum der Prüfung: Die Experten:

Französisch. Hörverstehen. Serie 2/3. Kandidatennummer: Name: Vorname: Datum der Prüfung: Die Experten: Zentralprüfungskommission schulischer Teil Französisch Hörverstehen Lehrabschlussprüfungen 2008 für Kauffrau/Kaufmann Erweiterte Grundbildung (E-Profil) Serie 2/3 Lösungen Bewertungen Kandidatennummer:

Plus en détail

Schriftliche Aufnahmeprüfung für das Schuljahr 2012 / 2013

Schriftliche Aufnahmeprüfung für das Schuljahr 2012 / 2013 Pädagogische Maturitätsschule Kreuzlingen Schriftliche Aufnahmeprüfung für das Schuljahr 2012 / 2013 Französisch Envol Unités 1 12 Nummer Name, Vorname: Sekundarschule: Französisch-Lehrbuch: Wir arbeiten

Plus en détail

APPEL A CANDIDATURE PASSEURS D HISTOIRES STUTTGART SÉMINAIRE DE TRADUCTEUR TRICE S FRANCO-ALLEMANDS AUTOUR DE LA LITTÉRATURE JEUNESSE

APPEL A CANDIDATURE PASSEURS D HISTOIRES STUTTGART SÉMINAIRE DE TRADUCTEUR TRICE S FRANCO-ALLEMANDS AUTOUR DE LA LITTÉRATURE JEUNESSE APPEL A CANDIDATURE STUTTGART PASSEURS D HISTOIRES SÉMINAIRE DE TRADUCTEUR TRICE S FRANCO-ALLEMANDS AUTOUR DE LA LITTÉRATURE JEUNESSE Du 9 au 14 novembre 2014 Financé par la DVA-Stiftung L organise du

Plus en détail

Schnittstelle A V2.4 für SOMED V2.4.1 Anhang für kantonale Daten. Interface A V2.4 pour SOMED V2.4.1 Annexe pour données cantonales

Schnittstelle A V2.4 für SOMED V2.4.1 Anhang für kantonale Daten. Interface A V2.4 pour SOMED V2.4.1 Annexe pour données cantonales Schnittstelle A V2.4 für SOMED V2.4.1 Anhang für kantonale Daten Interface A V2.4 pour SOMED V2.4.1 Annexe pour données cantonales V2.4 / 28.09.2015 A 1 / 7 Inhaltsverzeichnis / Table des matières Grundlegender

Plus en détail

Belinda Richle, Zürich

Belinda Richle, Zürich Chère Madame Märkli, J ai vraiment aimé apprendre à calculer grâce à vous. C était tellement bien que j aurais aimé rester un peu plus longtemps avec vous. Hannah Belinda Richle, Zürich Laura Richle, 3.

Plus en détail

Abschlussprüfung 2004 LES VACANCES

Abschlussprüfung 2004 LES VACANCES Prüfungsdauer: 30 Minuten FRANZÖSISCH Abschlussprüfung 2004 an den Realschulen in Bayern (HAUPTTERMIN) HÖRVERSTEHEN Zu- und Vorname: Klasse: LES VACANCES Wichtige Hinweise: Sie hören jeden Text zweimal.

Plus en détail

AUFNAHMEPRÜFUNG 2015

AUFNAHMEPRÜFUNG 2015 Luzerner Berufs- und Fachmittelschulen AUFNAHMEPRÜFUNG 2015 FRANZÖSISCH 14. März 2015 Name, Vorname Zeit 50 Minuten Note Hilfsmittel keine Hinweise Die Prüfung enthält 7 Seiten. Bitte sofort auf Vollständigkeit

Plus en détail

Réserve Personnelle. Persönliche Reserve. Emprunter et épargner en fonction de vos besoins. Leihen und sparen je nach Bedarf

Réserve Personnelle. Persönliche Reserve. Emprunter et épargner en fonction de vos besoins. Leihen und sparen je nach Bedarf crédit épargne Réserve Personnelle Emprunter et épargner en fonction de vos besoins Persönliche Reserve Leihen und sparen je nach Bedarf Réserve Personnelle Vous voulez disposer à tout moment des moyens

Plus en détail

Babylonia. No. 50. No. 1/2006. Lire des textes en langue étrangère à l école primaire. Auteure: Lucrezia Marti. Coup d oeil

Babylonia. No. 50. No. 1/2006. Lire des textes en langue étrangère à l école primaire. Auteure: Lucrezia Marti. Coup d oeil Babylonia No. 1/2006 No. 50 Auteure: Lucrezia Marti Lire des textes en langue étrangère à l école primaire Coup d oeil Langue: Objectif: Matériel: allemand encourager les enseignant-e-s à réfléchir sur

Plus en détail

Swiss Map Mobile. Landeskarten neu im preiswerten Abo Cartes Nationales nouveau en abonnement avantageux. wissen wohin savoir où.

Swiss Map Mobile. Landeskarten neu im preiswerten Abo Cartes Nationales nouveau en abonnement avantageux. wissen wohin savoir où. Swiss Map Mobile Landeskarten neu im preiswerten Abo Cartes Nationales nouveau en abonnement avantageux wissen wohin savoir où swisstopo Schweizerische Eidgenossenschaft Confédération suisse Confederazione

Plus en détail

B1 FRANZÖSISCH EINSTUFUNGSTEST Forum eventuell Anmeldung für DELF B1

B1 FRANZÖSISCH EINSTUFUNGSTEST Forum eventuell Anmeldung für DELF B1 B1 FRANZÖSISCH EINSTUFUNGSTEST Forum eventuell Anmeldung für DELF B1 Unsere Tests helfen Ihnen dabei, das Niveau Ihrer Sprachkenntnisse gemäss den Kriterien des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens

Plus en détail

Schriftliche Aufnahmeprüfung für das Schuljahr 2013/2014

Schriftliche Aufnahmeprüfung für das Schuljahr 2013/2014 1 Pädagogische Maturitätsschule Kreuzlingen Schriftliche Aufnahmeprüfung für das Schuljahr 013/014 Französisch Envol Unités 1 1 Nummer Name, Vorname: Sekundarschule: Französisch-Lehrbuch: Wir arbeiten

Plus en détail

VSS Online Shop. Kurze Gebrauchsanweisung

VSS Online Shop. Kurze Gebrauchsanweisung VSS Online Shop Kurze Gebrauchsanweisung Inhaltsverzeichnis 1. Die VSS Startseite... 3 1.1 Die Kundenanmeldung... 4 2. Das Benutzerkonto... 5 2.1 Allgemeine Einstellungen... 5 2.2 Adressbuch... 6 2.3 Einstellungen...

Plus en détail

Centre de formation. Fribourg. Locarno 3 1700 Fribourg 026 322 65 66

Centre de formation. Fribourg. Locarno 3 1700 Fribourg 026 322 65 66 Centre de formation c o n t i n u e Fribourg Locarno 3 1700 Fribourg 026 322 65 66 Programme des cours d un jour 2011 Cuisine Cours N 111-01F Lieu Bulle rendez-vous Bulle date 25 juin 2011 horaire 9h30-15h30

Plus en détail

Nouveau centre de recyclage au Cactus Howald!

Nouveau centre de recyclage au Cactus Howald! Nouveau centre de recyclage au Cactus Howald! Simple, pratique et écologique, le centre de recyclage «Drive-in» du Cactus Howald est un nouveau service pour nos clients. Il a été mis en place par le Ministère

Plus en détail

Assemblée des délégués du PEV. Delegiertenversammlung der EVP. Neuchâtel - 5 avril 2008. Nello Castelli Membre de la direction de santésuisse

Assemblée des délégués du PEV. Delegiertenversammlung der EVP. Neuchâtel - 5 avril 2008. Nello Castelli Membre de la direction de santésuisse Assemblée des délégués du PEV Delegiertenversammlung der EVP Neuchâtel - 5 avril 2008 Nello Castelli Membre de la direction de santésuisse Projekt: Article constitutionnel sur la santé Datum: 05.04.2008

Plus en détail

Faire une révision rapide des moyens de transport utilisables pour se rendre dans un pays étranger. a) Documents Fahrkarten

Faire une révision rapide des moyens de transport utilisables pour se rendre dans un pays étranger. a) Documents Fahrkarten L évaluation culturelle ne fait pas l objet de la mise en place d unités spécifiques. Elle s inscrit dans l acquisition linguistique et ne peut pas être dissociée de l évaluation linguistique (que ce soit

Plus en détail

ACHATS SANS FRONTIÈRES AVEC BPM

ACHATS SANS FRONTIÈRES AVEC BPM ACHATS SANS FRONTIÈRES AVEC BPM Marie, 34 secrétaire utilise la BPM Parcel-Station de Howald. NEW BPM PARCEL STATION PLUSIEURES LOCATIONS À LUXEMBOURG Réceptionnez vos colis de tous services postaux et

Plus en détail

Fotos von Gerhard Standop

Fotos von Gerhard Standop Fotos von Gerhard Standop Nutzungsbedingungen Die Bilder sind für den privaten Gebrauch oder die Verwendung auf einer Website, die nicht kommerziell betrieben wird bzw. die keine kommerziellen Inhalte

Plus en détail

Anmeldung / Inscription

Anmeldung / Inscription BERNEXPO AG Telefon +41 31 340 11 11 Suisse Public Fax +41 31 340 11 44 Mingerstrasse 6 E-Mail suissepublic@bernexpo.ch Postfach Internet www.suissepublic.ch 3000 Bern 22 Anmeldung / Inscription Anmeldefrist

Plus en détail

Lösungen Lesen Französisch (4j/B1) (AHS) HT 2012/13, 8. Mai 2013

Lösungen Lesen Französisch (4j/B1) (AHS) HT 2012/13, 8. Mai 2013 Lösungen Lesen Französisch (4j/B1) (AHS) HT 2012/13, 8. Mai 2013 Hinweise zur Korrektur Bei der Korrektur werden ausschließlich die Antworten auf dem Antwortblatt berücksichtigt. Korrektur der Aufgaben

Plus en détail

Musterprüfung Gymnasiale Maturitätsschulen. Name/Vorname: Wohnort:

Musterprüfung Gymnasiale Maturitätsschulen. Name/Vorname: Wohnort: Musterprüfung Gymnasiale Maturitätsschulen Name/Vorname: Wohnort: Französisch schriftlich Zeit: 70 Minuten ÜBERBLICK / ZEITEINTEILUNG I. COMPREHENSION ORALE 20 min 20 points II. COMPREHENSION ECRITE 12

Plus en détail

Théories et pratiques dans les yogas de Suisse. Yogatheorien und Yogapraxis in der Schweiz

Théories et pratiques dans les yogas de Suisse. Yogatheorien und Yogapraxis in der Schweiz Avec le support du FNS, le Département interfacultaire d histoire et de sciences des religions (Université de Lausanne) et l Abteilung für Indologie (Université de Zürich) organisent un colloque sur :

Plus en détail

Elektrischer Seifenspender Bedienungsanleitung

Elektrischer Seifenspender Bedienungsanleitung Elektrischer Seifenspender Bedienungsanleitung Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung vor dem ersten Einsatz des Geraetes! Bestandteile Anwendung Hinweise! Verwenden Sie keine Akkus! Beachten Sie beim

Plus en détail

Hauswartungen Service de conciergerie. Liegenschaftsunterhalt Entretien de propriétés. Reinigung Nettoyage. Shop Boutique

Hauswartungen Service de conciergerie. Liegenschaftsunterhalt Entretien de propriétés. Reinigung Nettoyage. Shop Boutique Hauswartungen Service de conciergerie Liegenschaftsunterhalt Entretien de propriétés Reinigung Nettoyage Shop Boutique Reinigung ist nicht gleich Reinigung! Jeder Kunde hat individuelle Wünsche & Ansprüche.

Plus en détail

Test de français en contexte

Test de français en contexte Name Klasse Schriftliche Reifeprüfung aus FRANZÖSISCH Haupttermin 08. Mai 2013 Test de français en contexte Instructions 1. Ce test comprend 4 exercices et 49 questions. 2. Ecrivez toutes vos réponses

Plus en détail

Name: Klasse: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung AHS. 14. Jänner 2016. Französisch. Lesen

Name: Klasse: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung AHS. 14. Jänner 2016. Französisch. Lesen Name: Klasse: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung AHS 14. Jänner 2016 Französisch (B1) Lesen Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin, sehr geehrter Kandidat!

Plus en détail

1. Les must Das muss man wissen! 1. Si vous êtes prêts à partir, dites Oui. ja 2. Et après «oui», il faut parfois savoir dire «non» et que ce soit

1. Les must Das muss man wissen! 1. Si vous êtes prêts à partir, dites Oui. ja 2. Et après «oui», il faut parfois savoir dire «non» et que ce soit 1. Les must Das muss man wissen! 1. Si vous êtes prêts à partir, dites Oui. ja 2. Et après «oui», il faut parfois savoir dire «non» et que ce soit bien clair, «non», c est non! nein 3. Le «oui» et «non»

Plus en détail

Fachgruppe BiG Positionspapier Nr 5

Fachgruppe BiG Positionspapier Nr 5 Fachgruppe BiG Positionspapier Nr 5 Stammdaten Übergangslösung für Produkte die kein GS1 GTIN zugeordnet haben Hintergrund Die Fachgruppe Beschaffung im Gesundheitswesen (BiG) setzt sich aus namhaften

Plus en détail

Lösungen Französisch (AHS) Lesen (B1)

Lösungen Französisch (AHS) Lesen (B1) Lösungen Französisch (AHS) Lesen (B1) 15. Jänner 2015 Hinweise zur Korrektur Bei der Korrektur werden ausschließlich die Antworten auf dem Antwortblatt berücksichtigt. Korrektur der Aufgaben Bitte kreuzen

Plus en détail

KMK-FREMDSPRACHENZERTIFIKAT

KMK-FREMDSPRACHENZERTIFIKAT ...... KMK-FREMDSPRACHENZERTIFIKAT Zertifikatsprüfung Französisch für Wirtschaft und Verwaltung KMK-Stufe II (Threshold) Schriftliche Prüfung Musterprüfung 2 Zeit: 90 Minuten Hilfsmittel: Allgemeines zweisprachiges

Plus en détail

Französisch. Hören (B1) HUM 8. Mai 2015. Korrekturheft. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung / Reife- und Diplomprüfung

Französisch. Hören (B1) HUM 8. Mai 2015. Korrekturheft. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung / Reife- und Diplomprüfung Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung / Reife- und Diplomprüfung HUM 8. Mai 01 Französisch Hören (B1) Korrekturheft Hinweise zur Korrektur Bei der Korrektur werden ausschließlich

Plus en détail

NewCity. Box Storage Container & Caddy

NewCity. Box Storage Container & Caddy NewCity NewCity NewCity überzeugt auf der ganzen Linie. Eine klare Organisation, ein optimales Preis-Leistungs- Verhältnis und viel Spielraum für Individualität zeichnen dieses Konzept aus. Bringen Sie

Plus en détail

Situation: C est l anniversaire de Jan mercredi prochain et il voudrait inviter ses amis. Il appelle Markus.

Situation: C est l anniversaire de Jan mercredi prochain et il voudrait inviter ses amis. Il appelle Markus. Thème VI> : FETES, Séquence n 6.2. Geburtstag Objectifs : - savoir dire son âge, celui d un camarade - savoir inviter quelqu un (par téléphone ou carte d invitation) - savoir demander et dire l heure,

Plus en détail

Principes et outils de communication II

Principes et outils de communication II Page 1 / 5 Titre Principes et outils de communication II Filière Domaine Année de validité Information documentaire Service et communication 2015-2016 N o Obligatoire Semestre de référence 733-1n S3 Prérequis

Plus en détail

Modèle de formation aux compétences informationnelles. Document d accompagnement

Modèle de formation aux compétences informationnelles. Document d accompagnement Modèle de formation aux compétences informationnelles Document d accompagnement Sommaire 1 Zusammenfassung... 1 2 Introduction... 2 3 Méthodologie... 3 4 Utilisation du référentiel... 4 5 Répartition des

Plus en détail

FOD JD PROMO AFBJ/FV BJ Übungen und Spielen / exercices et jeux 2013

FOD JD PROMO AFBJ/FV BJ Übungen und Spielen / exercices et jeux 2013 FOD JD PROMO AFBJ/FV BJ Übungen und Spielen / exercices et jeux 2013 Echauffement TE et déplacements (TA) courses et rythmes Aufwärmung (TE) Läufe und Tempo (TA) 1 Analytisch - 20 Minuten 2 Mannschaften

Plus en détail

Discours de Frédéric Mion, directeur de Sciences Po

Discours de Frédéric Mion, directeur de Sciences Po 30jähriges Jubiläum deutsch-französischer Hochschulkooperation Sciences Po-Freie Universität Berlin Henry-Ford-Bau, Hörsaal A 17. Oktober 2014 Discours de Frédéric Mion, directeur de Sciences Po M. le

Plus en détail

2. Quel est votre degré de satisfaction concernant le lieu et les horaires? Waren Sie mit dem Austragungsort und dem Zeitplan zufrieden?

2. Quel est votre degré de satisfaction concernant le lieu et les horaires? Waren Sie mit dem Austragungsort und dem Zeitplan zufrieden? Analyse des données du feedback général du Symposium 1. Qu'avez vous pensé de l'organisation en générale du symposium? Was haben Sie generell von der Organisation des Symposiums gehalten? Diversité Affichage

Plus en détail

Médias NVS, documentation 2014

Médias NVS, documentation 2014 Médias NVS, documentation 2014 Association Suisse en Naturopathie Associazione Svizzera di Naturopatia NVS Schützenstrasse 42 CH-9100 Herisau T +41 71 352 58 50 F +41 71 352 58 81 nvs@naturaerzte.ch www.naturaerzte.ch

Plus en détail

Französisch. Lesen (B1) AHS 8. Mai 2015. Korrekturheft. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung / Reife- und Diplomprüfung

Französisch. Lesen (B1) AHS 8. Mai 2015. Korrekturheft. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung / Reife- und Diplomprüfung Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reifeprüfung / Reife- und Diplomprüfung AHS 8. Mai 2015 Französisch Lesen (B1) Korrekturheft Hinweise zur Korrektur Bei der Korrektur werden ausschließlich

Plus en détail

Recherche de personnel

Recherche de personnel Recherche de personnel Fertigkeit Testformat Relevante(r) GERS-Deskriptor(en) Task-relevante Voraussetzungen Schwierigkeitsgrad Themenbereich(e) Länge des Textes Zeitbedarf Besondere Bemerkungen und Hinweise

Plus en détail

www.mobiliteit.lu / novabus Mobilitéitszentral: 2465 2465

www.mobiliteit.lu / novabus Mobilitéitszentral: 2465 2465 carte d invalidité Type B / TYPe C Invalidenausweis www.mobiliteit.lu / novabus Mobilitéitszentral: 2465 2465 Offre de transport pour personnes atteintes d une infirmité permamente et réduites dans leur

Plus en détail

Transparence dans la qualité des soins Le patient n est pas un facteur de coûts

Transparence dans la qualité des soins Le patient n est pas un facteur de coûts DVSP Dachverband Schweizerischer Patientenstellen Transparence dans la qualité des soins Le patient n est pas un facteur de coûts Journée de travail de la Politique nationale de la santé, 17 novembre 2011,

Plus en détail

592 B. CivürecMspflege.

592 B. CivürecMspflege. 592 B. CivürecMspflege. faltigen und umsichtigen U nternehm ers erfordert hätte, n u r genau geprüftes M aterial zu verwenden und jedenfalls nicht ohne vorherige genaue Untersuchung M a te ria l zu benutzen,

Plus en détail

Ferienkurse mit Meister Chu 5. 9. August 2015 in Spiez am Thunersee

Ferienkurse mit Meister Chu 5. 9. August 2015 in Spiez am Thunersee TAI CHI CHUAN Ferienkurse mit Meister Chu 5. 9. August 2015 in Spiez am Thunersee Stage d automne avec Maître Chu Du 5 au 9 août 2015 À Spiez au bord du Lac de Thoune Der alte authentische Yang Stil Style

Plus en détail

CONTRAT D ABONNEMENT DUO/TRIO

CONTRAT D ABONNEMENT DUO/TRIO CONTRAT D ABONNEMENT DUO/TRIO CONTACT COMMERCIAL tous les prix sont ttc INFO CLIENT M. MME LANGUE PRÉFÉRÉE: LU DE EN FR PT NOM, PRÉNOM MATRICULE SOCIAL RUE ET NUMÉRO CODE POSTAL VILLE ÉTAGE/APPART. I N

Plus en détail

Zur Zeit besuchte Schule:... A Trouve le bon mot 15 points

Zur Zeit besuchte Schule:... A Trouve le bon mot 15 points Kantonale Prüfung 2005 für den Übertritt in eine Maturitätsschule auf Beginn des 10. Schuljahres GYMNASIEN DES KANTONS BERN FRANZÖSISCH Nachprüfung Bearbeitungsdauer 60 Minuten Name und Vorname Nr:. Zur

Plus en détail

Berufs-/Fachmittelschulen Aufnahmeprüfung 2008. Bitte auf jedes Blatt die Prüfungsnummer schreiben!!! Punkte. Wortschatz (15 Punkte)

Berufs-/Fachmittelschulen Aufnahmeprüfung 2008. Bitte auf jedes Blatt die Prüfungsnummer schreiben!!! Punkte. Wortschatz (15 Punkte) Bitte auf jedes Blatt die Prüfungsnummer schreiben!!! Französisch A Wortschatz (15 Punkte) Punkte 1. Verben 2. Nomen 3. Weibliche Form 4. Gegenteil 5. Wohnbereich B Grammatik (45 Punkte) 6. Text ergänzen

Plus en détail

Aufnahmeprüfung 2008 Französisch

Aufnahmeprüfung 2008 Französisch Berufsmaturitätsschulen des Kantons Aargau Aufnahmeprüfung 2008 ranzösisch Kandidaten-Nr. Name orname Zeit: 60 Minuten Die ranzösischprüfung besteht aus 4 Teilen: Richtzeit: Bewertung: A Textverstehen

Plus en détail

Administration des abonnements...2. Outil de configuration...5. Installation Outlook 2003...7. Configuration Outlook 2003...10

Administration des abonnements...2. Outil de configuration...5. Installation Outlook 2003...7. Configuration Outlook 2003...10 Outlook 2003 INDEX Administration des abonnements...2 Outil de configuration...5 Installation Outlook 2003...7 Configuration Outlook 2003...10 Date de création 22.02.09 Version 1.0 Administration des abonnements

Plus en détail

REISE NACH QUÉBEC REISEBERICHT VON SIGRID, MICHAEL UND ANNE SUSSMANN VOYAGE AU QUÉBEC RÉCIT DE VOYAGE DE SIGRID, MICHAEL ET ANNE SUSSMANN MONTRÉAL

REISE NACH QUÉBEC REISEBERICHT VON SIGRID, MICHAEL UND ANNE SUSSMANN VOYAGE AU QUÉBEC RÉCIT DE VOYAGE DE SIGRID, MICHAEL ET ANNE SUSSMANN MONTRÉAL REISE NACH QUÉBEC REISEBERICHT VON SIGRID, MICHAEL UND ANNE SUSSMANN VOYAGE AU QUÉBEC RÉCIT DE VOYAGE DE SIGRID, MICHAEL ET ANNE SUSSMANN Im Rahmen des Noël au Québec (Weihnachten in Québec) in den Galeries

Plus en détail

Itinéraire de projets d échange. à distance. Points clés

Itinéraire de projets d échange. à distance. Points clés Itinéraire de projets d échange à distance Points clés Mener une pédagogie p de l él échange à distance C est mettre en œuvre des démarches d spécifiques des démarchesd de pédagogie de projet de dialogue

Plus en détail

RéseauBénévolatNetzwerk Tél 026 422 37 07 Rte St-Nicolas-de-Flüe 2 1700 Fribourg. http://www.benevolat-fr.ch

RéseauBénévolatNetzwerk Tél 026 422 37 07 Rte St-Nicolas-de-Flüe 2 1700 Fribourg. http://www.benevolat-fr.ch RéseauBénévolatNetzwerk Tél 026 422 37 07 Rte St-Nicolas-de-Flüe 2 1700 Fribourg http://www.benevolat-fr.ch Formation pour bénévoles ou salariés dans une association ou fondation Fort / Weiterbildung für

Plus en détail

ACADEMIE DE VERSAILLES Année scolaire 2010-2011 GROUPE DE TRAVAIL ACADEMIQUE : Entraîner, évaluer l expression écrite

ACADEMIE DE VERSAILLES Année scolaire 2010-2011 GROUPE DE TRAVAIL ACADEMIQUE : Entraîner, évaluer l expression écrite COMPTE RENDU D EXPERIMENTATION Domaine de travail : Entraînement à l expression écrite à la maison à partir de notes recueillies en classe. Révision et remédiation individualisée de chaque production écrite

Plus en détail

Et pour vous? Sorties. Le menu 1 Lesen Sie die Speisekarte und finden Sie die Fehler. Schreiben Sie die Speisekarte noch einmal richtig auf.

Et pour vous? Sorties. Le menu 1 Lesen Sie die Speisekarte und finden Sie die Fehler. Schreiben Sie die Speisekarte noch einmal richtig auf. Dossier 3 Leçon 9 Sorties Et pour vous? I Comprendre Le menu 1 Lesen Sie die Speisekarte und finden Sie die Fehler. Schreiben Sie die Speisekarte noch einmal richtig auf. Entrées Salade italienne SteakChez

Plus en détail

Inhaltsverzeichnis. Grammatik rund ums Verb Grammaire. Sommaire

Inhaltsverzeichnis. Grammatik rund ums Verb Grammaire. Sommaire Sommaire Inhaltsverzeichnis Benutzerhinweise Indications pour l utilisateur... 3 Abkürzungen Abréviations... 7 Tipps & Tricks zum Konjugationstraining Quelques tuyaux pour s entraîner en conjugaison...

Plus en détail

Waren Sie für längere Zeit in einem französischsprachigen Land? In welchem?

Waren Sie für längere Zeit in einem französischsprachigen Land? In welchem? 1. Angaben zum Sprachkurs Ich interessiere mich für einen Sprachkurs am Sprachzentrum Süd eine Sprachreise ins Ausland Als Unterrichtsform wünsche ich mir Gruppenunterricht Einzelunterricht Intensivkurs

Plus en détail

Aufnahmeprüfung 2012. Französisch

Aufnahmeprüfung 2012. Französisch Aufnahmeprüfung 2012 Französisch Name der Schülerin / des Schülers : Auf den folgenden Blättern findest du eine Reihe von Aufgaben zum Hörverstehen, zur Grammatik und zum Textverstehen bzw. zur Textproduktion.

Plus en détail

2012 Qualifikationsverfahren Detailhandelsfachfrau/ Detailhandelsfachmann Fremdsprache Französisch schriftlich Serie 3/5 Pos. 4.1

2012 Qualifikationsverfahren Detailhandelsfachfrau/ Detailhandelsfachmann Fremdsprache Französisch schriftlich Serie 3/5 Pos. 4.1 01 Qualifikationsverfahren Detailhandelsfachfrau/ Detailhandelsfachmann Fremdsprache Französisch schriftlich Serie 3/5 Pos. 4.1 Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Zeit 60 Minuten für 8 Aufgaben

Plus en détail

On y va! A1. Hinweis für Testende. Einstufungstest. Testaufgaben 1 bis 18: 26 Punkte oder mehr u On y va! A1, Leçon 4

On y va! A1. Hinweis für Testende. Einstufungstest. Testaufgaben 1 bis 18: 26 Punkte oder mehr u On y va! A1, Leçon 4 On y va! A1 Einstufungstest Hinweis für Testende Dieser Test hilft Ihnen, neue Kursteilnehmer/innen mit Vorkenntnissen in Ihr Kurssystem einzustufen. Er besteht aus den Aufgabenblättern, einem gesonderten

Plus en détail

Lösungen Französisch (AHS) Lesen (B1)

Lösungen Französisch (AHS) Lesen (B1) Lösungen Französisch (AHS) Lesen (B1) 8. Mai 2014 Hinweise zur Korrektur Bei der Korrektur werden ausschließlich die Antworten auf dem Antwortblatt berücksichtigt. Korrektur der Aufgaben Bitte kreuzen

Plus en détail

Zusätzliche Krankenversicherung. Mutuelle d entreprise : les obligations de l employeur. Neue Verpflichtungen für den Arbeitgeber

Zusätzliche Krankenversicherung. Mutuelle d entreprise : les obligations de l employeur. Neue Verpflichtungen für den Arbeitgeber Zusätzliche Krankenversicherung Neue Verpflichtungen für den Arbeitgeber (Veröffentlichung der Abteilung für rechtliche und administrative Informationen der französischen Regierung vom 15.09.2015) Ab 1.

Plus en détail

FRANZÖSISCH Arbeitsbogen 1-3 OURAGE BEGLEITBUCH H 1

FRANZÖSISCH Arbeitsbogen 1-3 OURAGE BEGLEITBUCH H 1 FRANZÖSISCH Arbeitsbogen 1-3 TELEKOLLEG MULTIMEDIAL BON COURAC OURAGE BEGLEITBUCH H 1 Autorinnen: H. Gottschalk, C. Marsaud 2005 by TR-Verlagsunion GmbH, München... Name Straße Ort Kolleggruppe A Strasbourg

Plus en détail

Punkte.../ Datum 4. Juni 04 Note Niveau! A1! A2! B1! B2 PIETONS UTILISEZ LE PASSAGE SOUTERRAIN. N'emportez pas les serviettes de bain à la plage

Punkte.../ Datum 4. Juni 04 Note Niveau! A1! A2! B1! B2 PIETONS UTILISEZ LE PASSAGE SOUTERRAIN. N'emportez pas les serviettes de bain à la plage Name Vorname Punkte.../ Datum 4. Juni 04 Note Niveau! A1! A2! B1! B2 2. H A P Fach: F Leseverstehen Zeit 30 PIETONS UTILISEZ LE PASSAGE SOUTERRAIN Was bedeutet diese Hinweistafel? A - Die Unterführung

Plus en détail

Réponses aux questions

Réponses aux questions Concours de projets d aménagement urbain Place des Augustins à Genève Prix Evariste Mertens 2014 Réponses aux questions Les questions sont retranscrites ici telles qu elles ont été posées, c est à dire

Plus en détail

Base de données du radon en Suisse

Base de données du radon en Suisse Base de données du radon en Suisse 1 Stratégie du programme radon Locaux d habitation et de séjour Secteurs de travail Valeurs légales: Bâtiments existants: 1000 Bq/m 3 (valeur limite) Bâtiments neufs

Plus en détail

Wie können meine Abschlüsse in Frankreich anerkannt werden?

Wie können meine Abschlüsse in Frankreich anerkannt werden? Wie können meine Abschlüsse in Frankreich anerkannt werden? Trotz der mittlerweile in Kraft getretenen europäischen Regelungen der beruflichen Anerkennung von Ausbildungen und Hochschuldiplomen, liegt

Plus en détail

Übungsaufgaben zur Vorbereitung auf die Kombinierte Abiturprüfung im achtjährigen Gymnasium

Übungsaufgaben zur Vorbereitung auf die Kombinierte Abiturprüfung im achtjährigen Gymnasium Übungsaufgaben zur Vorbereitung auf die Kombinierte Abiturprüfung im achtjährigen Gymnasium Titel: Sms, textos, tout va changer! Aufgabenart: Quelle: Länge: Hörverstehen France Info, Rubrik Défi futur,

Plus en détail

Messages clefs de la Société Suisse des Officiers (SSO) à la Développement

Messages clefs de la Société Suisse des Officiers (SSO) à la Développement Messages clefs de la Société Suisse des Officiers (SSO) à la Développement de l armée (DEVA) Saint-Gall, 23 septembre 2014 La Société Suisse des Officiers (SSO) est toujours convaincu que l armée suisse

Plus en détail

Lecteur de codes barres CS3000 Installation et utilisation. Table des matières. Raccorder le lecteur... 2. Lire le lecteur... 3. Lecteur CS3000...

Lecteur de codes barres CS3000 Installation et utilisation. Table des matières. Raccorder le lecteur... 2. Lire le lecteur... 3. Lecteur CS3000... 1 Lecteur de codes barres CS3000 Installation et utilisation Table des matières Raccorder le lecteur............... 2 Raccordement USB 2 Raccordement USB avec Dockingstation....... 2 Lire le lecteur...................

Plus en détail

MÉMORIAL. Verordnungs- und Verwaltungsblatt LÉGISLATIF ET ADMINISTRATIF. des Großherzogthums Luxemburg. Acte der Gesetzgebung.

MÉMORIAL. Verordnungs- und Verwaltungsblatt LÉGISLATIF ET ADMINISTRATIF. des Großherzogthums Luxemburg. Acte der Gesetzgebung. Nummer 15 97 Jahr 1853. Verordnungs- und Verwaltungsblatt des Großherzogthums Luxemburg. MÉMORIAL LÉGISLATIF ET ADMINISTRATIF DU GRAND-DUCHÉ DE LUXEMBOURG. Acte der Gesetzgebung. Actes législatifs. Generale-Administration

Plus en détail

2010 Qualifikationsverfahren Detailhandelsfachfrau/ Detailhandelsfachmann Fremdsprache Französisch schriftlich Serie 2/5 Pos. 4.1

2010 Qualifikationsverfahren Detailhandelsfachfrau/ Detailhandelsfachmann Fremdsprache Französisch schriftlich Serie 2/5 Pos. 4.1 010 Qualifikationsverfahren Detailhandelsfachfrau/ Detailhandelsfachmann Fremdsprache Französisch schriftlich Serie /5 Pos. 4.1 Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Zeit 60 Minuten für 8 Aufgaben

Plus en détail

234 A. Staatsrechtliche Entscheidungen. 1. Abschnitt. Bundesverfassung.

234 A. Staatsrechtliche Entscheidungen. 1. Abschnitt. Bundesverfassung. 234 A. Staatsrechtliche Entscheidungen. 1. Abschnitt. Bundesverfassung. und Gewerbe durch den bernischen R egierungsrat eine au sn ah m s weise Behandlung erfahren habe. D a nun die N orm en des kantonalen

Plus en détail

Deutsche Industrie- und Handelskammer in Marokko - DIHK Chambre Allemande de Commerce et d Industrie au Maroc

Deutsche Industrie- und Handelskammer in Marokko - DIHK Chambre Allemande de Commerce et d Industrie au Maroc TEMPORÄRE EINFUHR VON WAREN UND BETRIEBSANLANGEN IN MAROKKO (Code des Douanes et Impôts Indirects approuvé par le dahir portant loi n 1-77-339 du 9 octobre 1977) I-Waren und Gegenstände Die temporäre Einfuhr

Plus en détail

Valais excellence Netzwerk

Valais excellence Netzwerk Valais excellence Netzwerk Ausbildungstage Einleitung 20 Introduction à Valais excellence 21 Valais excellence Einführung 23 Mit der Marke Wallis und dem Label 25 Valais excellence kommunizieren Communiquer

Plus en détail

«unzerreissbar» / «non déchirable»

«unzerreissbar» / «non déchirable» ELCO power Der robuste und reissfeste Briefumschlag ELCO power von Elco hält auch schweren und scharfkantigen Inhalten wie Katalogen, Dossiers oder drei-dimensionalen Gegenständen sicher stand. Aber: er

Plus en détail

TISSOT GRAND PRIX DE BERNE WELTCUPTURNIER DER DEGENFECHTER 23. / 24. / 25. OKTOBER 2015 IN DER SPORTHALLE WANKDORF WWW.GP-BERN.CH

TISSOT GRAND PRIX DE BERNE WELTCUPTURNIER DER DEGENFECHTER 23. / 24. / 25. OKTOBER 2015 IN DER SPORTHALLE WANKDORF WWW.GP-BERN.CH 52 TISSOT GRAND PRIX DE BERNE WELTCUPTURNIER DER DEGENFECHTER 23. / 24. / 25. OKTOBER 2015 IN DER SPORTHALLE WANKDORF WWW.GP-BERN.CH TISSOT PRC 200 FENCING TISSOT.CH 2 Programme Jeudi, 22 octobre 2015

Plus en détail

Contrôleur d étanchéité VPS 504 S01-S02 Vanne VGG(F)/MBVEF Dichteprüfgerät VPS 504 S01-S02 Ventil VGG(F)/MBVEF

Contrôleur d étanchéité VPS 504 S01-S02 Vanne VGG(F)/MBVEF Dichteprüfgerät VPS 504 S01-S02 Ventil VGG(F)/MBVEF Notice d emploi Betriebsanleitung Contrôleur d étanchéité VPS 504 S01-S02 Vanne VGG(F)/MBVEF Dichteprüfgerät VPS 504 S01-S02 Ventil VGG(F)/MBVEF Informations générales Übersicht Description et fonctionnement

Plus en détail

Le système de bracelets HIRSCH

Le système de bracelets HIRSCH Le système de bracelets HIRSCH La nécessité est mère d idées profitables LA QUALITÉ HIRSCH Certifié ISO 9001, HIRSCH met au point et fabrique les bracelets les plus perfectionnés, les plus soignés et les

Plus en détail

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 22. September 2015. Französisch.

Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HUM. 22. September 2015. Französisch. Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und iplomprüfung HUM 22. September 2015 Französisch (1) Lesen Hinweise zum eantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Plus en détail

AUFNAHMEPRÜFUNG 2011

AUFNAHMEPRÜFUNG 2011 Luzerner Berufs- und Fachmittelschulen AUFNAHMEPRÜFUNG 2011 FRANZÖSISCH 19. März 2011 Name, Vorname Zeit 50 Minuten Note Hilfsmittel Zweisprachiges Wörterbuch (auch elektronisch) Hinweise Die Prüfung enthält

Plus en détail

Neu: Tool Box System. Das modulare System für kontrolliertes Tool-Management

Neu: Tool Box System. Das modulare System für kontrolliertes Tool-Management Neu: Tool Box System Das modulare System für kontrolliertes Tool-Management Warum unser modulares System für Tool-Management auch ein Geldautomat ist... Neu: Tool Box System Ihre Vorteile: Geordnete und

Plus en détail

Parcage. Bases légales. Office des ponts et chaussées du canton de Berne. Tiefbauamt des Kantons Bern. Bau-, Verkehrsund Energiedirektion

Parcage. Bases légales. Office des ponts et chaussées du canton de Berne. Tiefbauamt des Kantons Bern. Bau-, Verkehrsund Energiedirektion Tiefbauamt des Kantons Bern Bau-, Verkehrsund Energiedirektion Office des ponts et chaussées du canton de Berne Direction des travaux publics, des transports et de l'énergie Tâches spéciales Technique

Plus en détail

Thème II> FAIRE DES ACHATS, Séquence n 2.2 : Susi braucht einen Pullover

Thème II> FAIRE DES ACHATS, Séquence n 2.2 : Susi braucht einen Pullover Objectifs : - savoir nommer les couleurs - savoir demander un prix (6 ème 5 ème ) - savoir donner un avis sur un habit (4 ème 3 ème ) Durée de la séquence : 3 séances Situation: Susi et Nicole vont acheter

Plus en détail

www.yellowtools.com Authorization Key - Product Activation Authorization Key - Produktaktivierung Authorization Key - Activation de produit

www.yellowtools.com Authorization Key - Product Activation Authorization Key - Produktaktivierung Authorization Key - Activation de produit www.yellowtools.com Authorization Key - Product Activation Authorization Key - Produktaktivierung Authorization Key - Activation de produit A-1 A-2 Dear user, thanks for purchasing one of our products!

Plus en détail

Vorschlag für den Studienverlauf im Doppelmaster ICBS-LEA Programme d Etudes pour le double Master LEA-ICBS

Vorschlag für den Studienverlauf im Doppelmaster ICBS-LEA Programme d Etudes pour le double Master LEA-ICBS Vorschlag für den Studienverlauf im Doppelmaster ICBS-LEA Programme d Etudes pour le double Master LEA-ICBS 1. Semester = Wintersemester in Passau Semestre 1 = Semestre d Hiver/Semestre impair à Passau

Plus en détail

Berufsmittelschule Schaffhausen. Aufnahmeprüfung Französisch 2013. Lösungen. Bitte schreiben Sie mit Tinte, Kugelschreiber oder Filzstift. Danke.

Berufsmittelschule Schaffhausen. Aufnahmeprüfung Französisch 2013. Lösungen. Bitte schreiben Sie mit Tinte, Kugelschreiber oder Filzstift. Danke. Berufsmittelschule Schaffhausen Aufnahmeprüfung Französisch 2013 Lösungen Zeit: 45 Minuten Keine Hilfsmittel erlaubt! Bitte schreiben Sie mit Tinte, Kugelschreiber oder Filzstift. Danke. Bonne chance!

Plus en détail

2011 Qualifikationsverfahren Detailhandelsfachfrau/ Detailhandelsfachmann Fremdsprache Französisch schriftlich Serie 2/5 Pos. 4.1

2011 Qualifikationsverfahren Detailhandelsfachfrau/ Detailhandelsfachmann Fremdsprache Französisch schriftlich Serie 2/5 Pos. 4.1 011 Qualifikationsverfahren Detailhandelsfachfrau/ Detailhandelsfachmann Fremdsprache Französisch schriftlich Serie /5 Pos. 4.1 Name... Vorname... Kandidatennummer... Datum... Zeit 60 Minuten für 8 Aufgaben

Plus en détail

Name, Vorname: Nummer: Seite 1. Kantonale Prüfung 2009

Name, Vorname: Nummer: Seite 1. Kantonale Prüfung 2009 Name, Vorname: Nummer: Seite 1 Kantonale Prüfung 2009 für die Zulassung zum gymnasialen Unterricht im 9. Schuljahr GYMNASIEN DES KANTONS BERN FRANZÖSISCH NULLSERIE Bitte beachten: - Bearbeitungsdauer 60

Plus en détail

FONDATION RETRIBUTION À PRIX COÛTANT DU COURANT INJECTÉ (RPC) COMPTES ANNUELS 2010

FONDATION RETRIBUTION À PRIX COÛTANT DU COURANT INJECTÉ (RPC) COMPTES ANNUELS 2010 Themen in dieser Ausgabe: Stellen Sie hier kurz das Thema vor. Stellen Sie hier kurz das Thema vor. Stellen Sie hier kurz das Thema vor. Stellen Sie hier kurz das Thema vor. Überschrift Nebenartikel FONDATION

Plus en détail

catalogue 2015-2016 Cours pour adultes http://www.men.public.lu/fr/formation-adultes

catalogue 2015-2016 Cours pour adultes http://www.men.public.lu/fr/formation-adultes catalogue 2015-2016 Cours pour adultes http://www.men.public.lu/fr/formation-adultes COPYRIGHT : MINISTÈRE DE L ÉDUCATION NATIONALE, DE L ENFANCE ET DE LA JEUNESSE Service de la formation des adultes,

Plus en détail

Burkhalter Holding SA communique des détails relatifs à l introduction en bourse

Burkhalter Holding SA communique des détails relatifs à l introduction en bourse FOR RELEASE IN SWITZERLAND - THIS IS A RESTRICTED COMMUNICATION AND YOU MUST NOT FORWARD IT OR ITS CONTENTS TO ANY PERSON PROHIBITED BY THE LEGENDS CONTAINED HEREIN Page 1 de 5 Burkhalter Holding SA communique

Plus en détail

Französisch-deutsche Vor- und Grundschule mit Hort. Staatlich genehmigte Ersatzschule

Französisch-deutsche Vor- und Grundschule mit Hort. Staatlich genehmigte Ersatzschule Französisch-deutsche Vor- und Grundschule mit Hort Staatlich genehmigte Ersatzschule Überblick Unterricht und Einrichtungen Ziele Finanzierung Zahlen zur Schule Trägerverein Kontakt École française Pierre

Plus en détail